Frankreich wandern Wandern in Frankreich




Buchtipps

Marseille Wanderführer

Marseille, Calanques,
Côte Bleue.
Wander- und Reiseführer mit den schönsten Stadt- und Küstenwanderungen Marseilles.

Wanderführer Berge der Ardeche

Die wilden Berge der Ardèche
Wander- und Reiseführer rund um das Massif du Tanargue.


Ardeche, Frankreichs wilder Süden

Ardèche, Frankreichs wilder Süden.
Wander- und Reiseführer rund um die Kalksteinschluchten von Ardèche, Beaume und Chassezac.


Individuell wandern in den Bergen der Ardeche

Frankreich: Cevennen - Stevensonweg GR 70

 


 


Wandern im Süden von Frankreich

In Frankreich noch kaum entdeckt: Die wilden Berge der Ardèche

Die Region der Ardèche eignet sich hervorragend zum Wandern. Vom leichten Spaziergang bis zur anspruchsvollen Bergwanderung findet man hier alles, was das Herz begehrt.

Rund 6.000 km umfasst das Netz der Wanderwege in der Ardèche, das von zahlreichen Vereinen, Verbänden und Initiativen gepflegt, ausgeschildert und mit Karten und Führern gut beschrieben wird.
Die 600 km Fernwanderwege ("grandes randonnées", abgekürzt "GR", markiert mit rot-weißen Querstreifen) verbinden die Ardèche mit anderen Regionen Frankreichs.

Der europäische Fernwanderweg E4 von Österreich nach Spanien durchquert das Département ebenso wie der Fernwanderweg GR4, der vom Mittelmeer zum Atlantik führt.
Auf fünf Rundwanderwegen ("GR de pays", mit gelb-roter Markierung), zwischen 60 und 250 km lang, lassen sich die verschiedenen Regionen der Ardèche in bequemen Etappen erkunden. Wem der Sinn nur nach kürzeren Spaziergängen oder Tageswanderungen steht, der findet in der Ardèche rund 4.500 km regionaler und lokaler Wanderwege, die in der Regel gelb-weiß markiert sind.

Beispiel für eine Wandertour:

Massif du Tanargue über den Col du Merle

Massif du Tanargue

Die eigentliche Tour du Tanargue (GRP) führt als viertägiger Rundweg von Largentiere über Rocles, Loubaresse, La Roche wieder zurück nach Largentiere. Hier eine kürzere Variante vom Bergdorf Valousset aus.

Wandern in der ArdecheAnfahrt: aus Richtung Largentière oder Valgorge die D 24 bis zu dem kleinen Weiler Salindres fahren und Richtung Valousset abbiegen. Nach ca. 2 km kommt im Taleinschnitt rechts vor der Brücke eine gute Parkmöglichkeit. Man geht nun, immer der gelb-weißen Markierung folgend, die Straße nach rechts aufwärts.
Einige hundert Meter nach einer Rechtskurve geht links ein Weg abwärts, der durchs Bachtal wieder hoch nach Valousset führt. An der Straße rechts und dann wieder links gehen. In der scharfen Kurve geradeaus zwischen Haus und altem Brunnen ansteigen. Man erreicht, vorbei an einem neuen Holzhaus, Valousset-haut (den oberen Ortsteil). Nun nach rechts über die Kreuzung und am Strommast geradeaus in die Stichstraße. Um die Kurve (rechts Haus mit weißem Garagentor) geht links der Wanderweg auf den 1072 m hohen Col du Merle ab. Die knapp 500 Höhenmeter überwindet man auf dem teilweise etwas steilen und vom Regen ausgewaschenen Pfad in ca. 1,5 bis 2 Stunden. Immer der weiß-gelben Markierung folgend, kann man sich bis oben kaum verlaufen. Zunächst geht es durch Kastanienwald, später durch dichten Ginster. Man hat von hier schöne Blicke auf Valousset. Wenn man den ersten Höhenzug geschafft hat, geht es ein Stück ohne Steigung um den Berg herum. Hier erreicht man einen Quellgrund mit Wiese, ideal für eine erste Pause. Es folgt noch ein kurzes Steigungsstück, doch recht schnell ist der Col du Merle erreicht. Hier weht oft ein heftiger Wind, also auch im Sommer eine Jacke nicht vergessen. Jetzt nach rechts, immer der gelb-roten Markierung folgend ein kurzes Stück Fahrweg und dann rechts abgehend einen schmalen Pfad nehmen. Nach wenigen Metern geht nach rechts ein Pfad ab, der als dangereux (gefährlich) markiert ist. Diesen nicht nehmen! Weiter am Hang aufwärts nochmals knapp 130 Höhenmeter steil hoch auf den Ardeche wandernCham du Cros (1 202 m) und ab dort wieder abwärts gehen. Bei klarem Wetter hat man eine fantastische Sicht. Im Osten kann man die Alpen mit dem Montblanc sehen, etwas weiter südlich Richtung Provence den Mont Ventoux. Der Pfad zieht sich oben eine Weile durch den Ginster und geht dann immer leicht rechts haltend zunächst langsam, später steiler hinunter. Einen Abzweig rechts (Wegweiser nach Bouteillac) besser nicht nehmen, dieser Weg ist am Anfang sehr steil. Sondern weiter dem Weg geradeaus folgen, er biegt dann ohne weiteren Abzweig nach rechts ab und führt abwärts. Der Weg ist teilweise in schlechtem Zustand und von den Wildschweinen stark aufgewühlt. Unten auf dem breiten Fahrweg angekommen geht es links nach Rocles (noch ca. 45 Min.) oder, wenn man nach rechts geht ist man in ca. einer Stunde wieder am Parkplatz.
Variante: Will man vom Col du Merle aus den etwa gleich langen, aber einfacher zu laufenden Rundweg über Laboule nehmen, so geht man von hier den breiten Fahrweg ganz links, der langsam weiter bergauf führt. Jetzt immer der gelb-roten Markierung folgen. Zunächst auf breitem Fahrweg weiter. Nach ca. einer Stunde kommt der Abzweig abwärts nach Laboule. Unten angelangt folgt man nach links dem Yin-und-Yang-Zeichen.

Wanderkarte Ardeche

5,5 Stunden, 14 km, 745 HM
Schwierigkeitsgrad:
Mittel bis schwer

Wegen der Länge der Wanderung und dem recht gerölligen Abstieg gute Kondition erforderlich.
Ab dem Col du Merle geht es ca. 130 HM steil aufwärts, aber keine gefährlichen (ausgesetzten) Stellen.
Nicht bei Gewitterneigung gehen, Unwetter ziehen auf dem Massif du Tanargue schnell heran.

Die Wandertour ist aus Die wilden Berge der Ardèche, Wander- und Reiseführer rund um das Massif du Tanargue

 

Organisierte Gruppen-Wanderwochen in der Ardèche:
www.ardechereisen.de

Organisierte Individualwanderungen in der Ardèche:
www.individuell-wandern.de

Weitere Infos zu der Ardèche:
www.ardecheinfo.de

 

 

Seite drucken Drucken





Angebote für
Wanderreisen in
Südfrankreich


Gruppenwanderreise
Ardèche




Jetzt kostenlos bestellen: Flyer Ardèchereisen


Streckenwanderung mit Gepäcktransport:

Individuell wandern in den Bergen der Ardeche

Die wilden Berge der Ardeche: individuelle Wanderferien

www.individuell- wandern.de


Stadtwandern Lyon

Stadtwandern Lyon


Lyon erwandern  –  Die Vielfalt einer der schönsten Städte Frankreichs entdecken.





 

Besonders schöne Ardeche-Ferienhäuser

Alte Scheune, Ferienhaus Ardeche
Ferienhäuser für 2 bis 12 Personen im Bergdorf Valousset
www.ardecheferien.de

Le Garn, Ardeche
oder, näher an den Flüssen Ardèche und Beaume
www.ardecheinfo.de